Aus den Kirchenkreisen

Do, 27.12.2012Erstmals Ganztagsbetreuung für Grundschüler

Ferienbetreuung 2013 in Wilhelmshaven für 3- bis 10jährige Kinder

In der Ferienbetreuung haben die Kinder mächtig viel Spaß. Und die Eltern wissen ihre „Schätze“ gut behütet.

Die Diplom-Pädagogin Carola Wedel ist seit Oktober in der Familien-Bildungsstätte auch für die Ferienbetreuung verantwortlich.

Nach den guten Erfahrungen in den vergangenen Jahren bieten die Stadt Wilhelmshaven und die Evangelische Familien-Bildungsstätte für das kommende Jahr erneut ein umfangreiches Betreuungsangebot für 3- bis 10jährige Kinder. „Wir bieten im nächsten Jahr eine Betreuung möglichst immer dann an, wenn entweder Schulferien sind oder die Kindertagesstätten im Sommer geschlossen haben“, erläuterte der Leiter der Evangelischen Familien-Bildungsstätte, Rüdiger Schaarschmidt, die Details. „Damit machen wir erneut ein bedarfsorientiertes und flächendeckendes Angebot für alle Kinder berufstätiger Eltern“.

Im Einzelnen sieht das Angebot folgendermaßen aus: An fast allen schulfreien Werktagen der Oster-, Sommer- und Herbstferien 2013 werden Kinder im Grundschulalter von 6 bis 10 Jahren in den Räumen der Ev. Familien-Bildungsstätte in der Feldmark 56 im Wilhelmshavener Stadtteil Wiesenhof betreut. Zusätzlich gibt es ein Angebot für Kindergartenkinder ab drei Jahren während der vierwöchigen Kindergartenferien im Sommer.

 

„Im nächsten Jahr haben vom 1. bis 26. Juli die allermeisten Kindertagesstätten in Wilhelmshaven geschlossen. Dann gibt es für die Kinder ein Betreuungsangebot im Christus-Kindergarten in der Adalbertstraße“, so Rüdiger Schaarschmidt.

 

„Die Nachfrage nach der Ferienbetreuung ist in diesem Jahr um ein Drittel gestiegen. Zugleich fragen zunehmend mehr Eltern nach einem Ganztagsangebot. Deshalb werden wir die Betreuung für Grundschulkinder im nächsten Jahr bis 16.30 Uhr am Nachmittag anbieten“, sagte Carola Wedel, verantwortliche pädagogische Mitarbeiterin, bei der Vorstellung des Projektes.

Anlass für das Betreuungsangebot insgesamt sind Anfragen berufstätiger Mütter und Väter. Die Gründe sind nach Auskunft von Carola Wedel in der Regel ganz einfach: „Während Schulkinder 13 Wochen Ferien im Jahr haben, haben berufstätige Eltern höchstens sechs Wochen Urlaub. Wenn die Familien dann auch noch gemeinsam Urlaub machen wollen, wird die Zeit knapp.“ Für Alleinerziehende ist die Situation noch schwieriger.

 

Die Ferienbetreuung für Grundschulkinder öffnet jeweils montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr als Halbtagsangebot, mit einem Frühdienst ab 7.30 Uhr und einem Spätdienst bis 13.30 Uhr. Die Ganztagsbetreuung geht dann bis 16.30 Uhr. „Der Bedarf ist da“, sagte Carola Wedel. „Da die Urlaubspläne in vielen Unternehmen bereits Ende des Jahres gemacht werden, wollen wir den Eltern für das kommende Jahr möglichst früh Planungssicherheit geben.“

 

Da die Platzzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung. In der Ferienbetreuung erwartet die Kinder ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm mit kreativen oder sportlichen Angeboten und ausreichend Zeit fürs Spielen mit neuen und alten Freunden. Außerdem gibt es einen gemeinsamen Frühstücksimbiss und nach Möglichkeit einen kleinen Ausflug in jeder Woche.  „Wir wünschen uns, dass die Kinder hier eine tolle Ferienzeit und viel Spaß haben“, fasst Carola Wedel das Angebot zusammen.

Die Betreuung kann jeweils wochenweise gebucht werden und kostet einschließlich Verpflegung und aller weiteren Kosten halbtags 12 Euro und ganztags 24 Euro pro Tag. Anmeldungen für die Ferienbetreuung 2013 können ab sofort bei der Evangelischen Familien-Bildungsstätte unter Telefon: 04421 -  3 20 16 abgegeben werden.


  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken