Trauernden Trost spenden

Außenstehende sind oft unsicher, wie sie sich gegenüber einem trauernden Menschen verhalten sollen. Möchte er oder sie lieber allein sein? Was soll ich denn überhaupt sagen?  Was mache ich, wenn plötzlich Tränen fließen – habe ich etwas falsch gemacht?


Aus Unsicherheit machen viele Menschen dann gar nichts – was die Schlechteste aller Möglichkeiten ist. Denn Trauernde brauchen den Beistand ihrer Mitmenschen – fühlen sie sich alleingelassen und sozial isoliert, verstärkt dies die Trauer zusätzlich.

 

"Freut euch mit den Fröhlichen, weint mit den Weinenden", heißt es in der Bibel im 13. Kapitel des Römerbriefs. Wer Trauernden Trost spenden möchte, sollte den Kontakt zu ihnen suchen, sie besuchen oder sie anrufen. Wenn man Schwierigkeiten hat, die richtigen Worte zu finden, reicht auch einfach der Satz: „Es tut mir so leid.“ Wer helfen möchte, aber nicht weiß wie, sollte einfach nachfragen: „Was brauchst Du, was möchtest Du, können wir etwas zusammen tun, kann ich Dir etwas abnehmen?“ Und wichtig zu wissen: Es ist gut, wenn Tränen fließen (dürfen). Statt vieler Worte ist es manchmal besser, einfach da zu sein, diesen schwierigen Moment gemeinsam auszuhalten und die Trauernden, wenn sie mögen, in den Arm zu nehmen.

 

 

Aktiv auf Trauernde zugehen


Manchmal möchten Trauernde zunächst allein sein und zur Ruhe kommen. Diesen Wunsch sollten Freunde und Bekannte respektieren, nach einigen Wochen aber noch einmal nachfragen, ob der Kontakt jetzt gewünscht ist. Oft lassen Trauernde zunächst auch Hobbys und Aktivitäten ruhen, etwa die wöchentliche Chorprobe oder regelmäßige Nachbarschaftstreffen. Es ist hilfreich, wenn Bekannte sich nach einiger Zeit melden und die Trauernden aktiv dazu einladen, wieder zu den Treffen dazuzukommen.


Viele Trauernde sind auch dankbar dafür, wenn ihnen jemand Zeit für gemeinsame Unternehmungen anbietet – gerade am Wochenende, das früher vielleicht für „Familienzeit“ reserviert war. Ein Anruf oder ein Brief zu wichtigen Jahrestagen wie dem Geburtstag des Verstorbenen oder dem ersten Todestag zeigen den Trauernden, dass sie gerade an diesen wichtigen Tagen nicht allein sind mit ihrer Trauer, und dass der oder die Verstorbene auch anderen Menschen etwas bedeutet hat.

Kalenderblatt

So, 26. Mär. 2017
Es gibt Hoffnung auf Zukunft für dich. Spruch des HERRN.
Jeremia 31,17

Weiterempfehlen

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken