Dritter Verhandlungstag eröffnet

Andacht mit Pfarrerin Silke Steveker.
Verpflichtung der Ersatzsynodalen Luise Kock.

Nach der Andacht der Synodalen Pfarrerin Silke Steveker eröffnete Synodenpräsidentin Sabine Blütchen den dritten Verhandlungstag der zweiten Tagung der 48. Synode im Ev. Bildungshaus Rastede.

 

 

 

Als Ersatzsynode verpflichtete die Synodenpräsidentin Luise Kock (Kirchenkreis Delmenhorst/Oldenburg Land).

Abnahme der Jahresrechnung

Auf Vorschlag des Rechnungsprüfungsausschusses beschloss die Synode die Abnahme der Jahresrechnung 2013 und die Entlastung des Oberkirchenrates hinsichtlich der Haushaltsführung für das Rechnungsjahr 2013. Ebenso wurden der Bericht des Oberrechnungsamtes der EKD vom 1. Oktober 2014 und die dazu vorliegende Stellungnahme der Gemeinsamen Kirchenverwaltung zur Kenntnis genommen.

Weitere Aufarbeitung des ORA-Berichts

Die Synode beschloss, die mit der Aufarbeitung des ORA-Berichts beauftragten Gremien sollen die Kirchengemeinden hinsichtlich ihrer Erfahrungen mit der Verwaltung befragen, um auch jene Verwaltungsbereiche in den Blick nehmen zu können, die der ORA-Bericht möglicherweise nicht berührt.

In die bereits am ersten Verhandlungstag beschlossene Arbeitsgruppe wurden die Synodalen Hanspeter Teetzmann, Johann Kühme, Birgit Osterloh berufen.

 

 

Zweite Lesung der beschlossenen Gesetze

Die an den Vortagen beschlossenen Kirchengesetze wurden in der zweiten Lesung ebenfalls angenommen.

 

 

 

Wahlen zum Rat der Konföderation

In den Rat der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen wählte die Synode Bischof Jan Jan Janssen (Stellvertretung: Oberkirchenrätin Annette-Christine Lenk) und Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker (Stellvertretung: Synodenpräsidentin Sabine Blütchen).

 

Wahlen in die Synode der EKD

In die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschlan (EKD) wählte die Synode als nicht-theologisches Mitglied Synodenpräsidentin Sabine Blütchen (Stellvertretung: Jost Richter und Hauke Hero Hahn) und als theologisches Mitglied Pfarrer Karsten Peuster (Stellvertretung: Kreispfarrer Michael Braun und Pfarrer Kai Wessels).

 

Nachwahlen in Gremien

Zur Mitarbeit in die synodalen Ausschüsse wurden:

der Synodale Hans-Dieter Hedemann in den Ausschuss für Jugend, Bildung und kirchliche Werke, Einrichtungen und Öffentlichkeitsarbeit,
die Synodale Pfarrerin Petra Adomeit in den Kirchensteuerbeirat,
der Synodale Pfarrer Berhold Deecken in den Rechts- und Verfassungsausschuss und
die Synodale Pfarrerin Beatrix Konukiewitz in den Ausschuss für Theologische und Liturgische Fragen berufen.

 

In den Wahlvorbereitungsausschuss wurde nach dem Ausscheiden der Synodalen Pfarrerin Christiane Geerken-Thomas der Synodale Kreispfarrer Bertram Althausen gewählt.

 

In den Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes wurde nachträglich der Synodale Manfred Pfaus berufen.

 

Als zweites stellvertretendes Mitglied für den Gemeinsamen Kirchenausschuss wählte die Synode die Synodale Pfarrerin Beatrix Konukiewitz.

 

In die Arbeitsgruppe Kirchenbüro wurde für den Synodalen Hanspeter Teetzman neu der Synodale Jost Richter gewählt.

 

Eingaben an die Synode

Die Eingaben an die Synode wurden zur Weiterarbeit in die Ausschüsse verwiesen.

   

Abschluss der Synodentagung

Mit Lesung, Gebet und Segen beschloss Bischof Jan Janssen die Verhandlungen des dritten und letzten Sitzungstages der 2. Tagung.


Zu ihrer 3. Tagung wird die 48. Synode vom 28. bis 30. Mai 2015  im Evangelischen Bildungshaus Rastede zusammenkommen.

 

Von der Synodentagung berichteten Sabine Schlösser, Dirk-Michael Grötzsch und Pfarrer Hans-Werner Kögel.

 

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken