Pressemitteilungen

Fr, 04.01.2013Beate Besser wird als neue Landeskirchenmusikdirektorin eingeführt

Gottesdienst am 12. Januar in der St.-Lamberti-Kirche

Am Sonnabend, dem 12. Januar, 17 Uhr, wird Kirchenmusikdirektorin Beate Besser in ihr neues Amt als Landeskirchenmusikdirektorin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg eingeführt.

In einem Gottesdienst in der Oldenburger St.-Lamberti-Kirche wird am Sonnabend, dem 12. Januar, 17 Uhr, Oberkirchenrätin Annette-Christine Lenk die Kirchenmusikdirektorin Beate Besser in ihr neues Amt als Landeskirchenmusikdirektorin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg einführen. Gleichzeitig wird Kreiskantor Johannes von Hoff als Landeskirchenmusikdirektor verabschiedet, der im Sommer vergangenen Jahres nach neun Jahren diese Aufgabe niedergelegt hatte. Er wird weiterhin als Kantor in der Ansgari-Kirche in Oldenburg-Eversten tätig sein.

Kirchenmusikdirektorin Beate Besser hatte ihre Arbeit in der oldenburgischen Kirche bereits zum neuen Kirchenjahr, das am 1. Advent, dem 2. Dezember, begann, aufgenommen. Zuvor war sie Propsteikantorin des Sprengels Stendal-Magdeburg der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Nach dem Studium an der Kirchenmusikschule Halle/S. lehrte sie zunächst als Dozentin für liturgische, hymnologische und musikalische Fächer am Predigerseminar in Gnadau. 1997 wurde sie Kirchenmusikerin in Schönebeck/Elbe und 2004 zusätzlich Propsteikantorin der Propstei Stendal-Magdeburg. Von Anfang an legte sie besonderes Augenmerk auf den Aufbau und die ständige Weiterentwicklung der regionalen Chor- und Orchesterarbeit. In besonderer Weise engagierte sie sich in der Aus- und Weiterbildung neben- und ehrenamtlicher Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker. Sie war Mitglied verschiedener Synoden und der Kirchenleitung, hatte einen Lehrauftrag an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle für die Fächer Hymnologie, Liturgisches Singen und Gregorianik, arbeitete in verschiedenen liturgischen und hymnologischen Ausschüssen und Konferenzen. Ihre hier-bei gewonnenen Erfahrungen prädestinieren sie nun auch für ihr neues Amt.

Durch den Beschluss der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg im Mai vergangenen Jahres wurde das bislang nebenamtliche Amt des Landeskirchenmusikdirektors als halbe Stelle aufgewertet und mit einer halben Kantorenstelle in einer Gemeinde, in diesem Fall in der Kirchengemeinde Rastede, verbunden. Beate Besser arbeitet mit der bereits dort tätigen Kantorin Mareike Weuda zusammen.                       

 


  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken