Pfarrerinnen- und Pfarrerfortbildung

In dem Impulspapier des Rates der EKD „Kirche der Freiheit“ steht unter dem 4. Leuchtfeuer die Aufforderung: „Die evangelische Kirche muss eine lernende Organisation werden.“ Erfolgreiche Gemeindemodelle und überzeugende Arbeitsformen müssten ins Licht gerückt werden, heißt es weiter, und die Suche nach besseren Wegen müsse gesteigert werden.

Die PfarrerInnenfortbildung der Oldenburgischen Kirche bietet einen Ort, an dem Pfarrerinnen und Pfarrer erfahren können, was es bedeutet, in einer lernenden Organisation zu arbeiten. Gelungenes wird in den Veranstaltungen ans Licht gerückt. Gemeinsam machen sich Pfarrerinnen und Pfarrer in den Fortbildungen auf die Suche nach besseren Wegen und richten Erlerntes auf die neuen Ziele der Oldenburgischen Kirche aus.

Im 6. Leuchtfeuer des Impulspapiers der EKD wird dann ein das „ganze Berufsleben“ begleitender Lernprozess eingefordert, der sich auf folgende Felder beziehen soll:

  • die theologische wie seelsorgerische Amtshandlungskompetenz
  • die missionarische Innovationskompetenz
  • die gabenorientierte Motivationskompetenz gegenüber Ehrenamtlichen
  • eine qualifizierte Führungskompetenz.


 
In den Fortbildungsprogrammen finden Sie eine Vielzahl von Veranstaltungen, in denen Sie zu den o.g. Kompentenzfeldern in einen Austausch kommen, Anregungen durch wissenschaftliche Impulse erhalten und neue Methoden erlernen können. In den Fortbildungsveranstaltungen geht es um die Festigung und Steigerung der beruflichen Kompetenz in den Bereichen:

  • theologische Arbeit
  • kirchliche Verkündigung im Kontext von Wissenschaften und gesellschaftlichen Entwicklungen
  • Reflexion der pastoralen Arbeit in Verkündigung, Seelsorge, Gemeindeleitung, Konfirmandenunterricht, Ökumene und Diakonie sowie der Vergewisserung des Auftrags
  • Kommunikationsfähigkeit auf unterschiedlichen Ebenen
  • kybernetische Aspekte beruflichen Handelns.


 
Dies geschieht durch ein- oder mehrtägige Fortbildungsmaßnahmen in Form von Weiterbildung und beruflicher Qualifizierung, Coaching und Supervision oder Beratung und Begleitung.

Wesentlicher Stützpfeiler der PfarrerInnen-Fortbildung bleiben die innerkirchliche Vernetzung etwa mit der Konfirmandenarbeit oder der Arbeit mit Kindern und das gemeinsame Pastoralkolleg der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers und der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg mit dem Hauptstandort Loccum und der Nebenstelle in Rastede.

Die PfarrerInnenfortbildung wird geleitet und koordiniert von Studienleiter Torsten Nowak. Er steht für Rückfragen und Auskünfte gerne zur Verfügung.

 
Torsten Nowak
Tel.: 0441 - 7701 -181
E-Mail: pfb@No Spamev-kirche-oldenburg.de

Download-Tipps

Auf diesen Seiten finden Sie das jeweilige Jahresprogramm (jeweils ab November zum Folgejahr).

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken