Staffelstab-Übergabe: Das Projekt zukunft einkaufen geht in die zweite Runde

Am 1. November 2013 fand in der Christus- und Garnisonkirche in Wilhelmshaven die „Staffelstabübergabe“ des Projektes Zukunft einkaufen statt: Wir haben die bisherigen Erfolge in der Umsetzung einer öko-fairen Beschaffung gefeiert und unsere Pläne für die Weiterentwicklung des Projektes vorgestellt. Die bisherigen Projektgemeinden wurden für ihr bisheriges Engagement geehrt. Der von der Volksbank Wilhelmshaven eG gesponserte Innovationspreis für die beste Idee im Bereich öko-faire Beschaffung ging an die Kirchengemeinde Voslapp.

 

Auf der Veranstaltung am Freitag wurden alle Kirchengemeinden, kirchliche Einrichtungen und Werke aufgefordert selbst für eine öko-faire Beschaffung aktiv zu werden. „Nun ist es an der Zeit das Projekt im ganzen Kirchenkreis in Angriff zu nehmen," sagte Kreispfarrer Christian Scheuer und nahm stellvertretend für den gesamten Kirchenkreis den Staffelstab von Pfarrer Bernhard Busemann entgegen, der sich mit seiner Kirchengemeinde bereits für das Projekt Zukunft einkaufen engagiert.

 

Die Luther Kirchengemeinde, die Christus- und Garnisonkirchengemeinde in Wilhelmshaven, die Kirchengemeinden Jever, Sande, Varel sowie das Diakonische Werk haben eindrücklich bewiesen, dass sich so manches an der Beschaffungspraxis verändern lässt. Vertreter der Pilotgemeinden kamen am Freitag in einer Podiumsdiskussion selbst zu Wort. Die stärkere Berücksichtung von Umweltschutz und sozialer Belange sind nicht zwingend teurer und lassen sich manchmal ganz einfach realisieren. Oft ist jedoch ein langer Atem gefragt. Schließlich geht es häufig darum Gewohnheiten zu verändern. Auf einem Markt der Möglichkeiten wurden Ideen aus den Gemeinden präsentiert. Die Pilotgemeinden wurden für ihr bisheriges Engagement vom Kreiskirchenrat geehrt.

 

Ebenso wurde im Rahmen der Veranstaltung der Innovationspreis verliehen: Alle Kirchengemeinden, Kindergärten, Einrichtungen und Werke des ev.-luth. Kirchenkreises konnten sich mit einer Projektidee zur Umsetzung eines öko-faires Wirtschaftens bewerben. Eine Jury – besetzt mit Frau Ambrosy-Schütze (Umweltbeauftragte der Kirche Oldenburg), Frau Salomon (Umweltbeauftragte des Landkreises Friesland), Herrn Zielke (stellv. Landrat des Landkreises Friesland) und Herr Philipp (Sprecher der Volksbank Wilhelmshaven eG) – hatten im Vorfeld über die beste Idee entschieden. Der von der Volksbank gesponserte Preis von 1000€ wurde an die Kirchengemeinde Voslapp verliehen. In der Laudatio lobte der stellvertretende Landrat Gustav Zielke den umfassenden Ansatz der Kirchengemeinde, welcher sowohl Energiesparmaßnahmen als auch ein umfassendes Bildungs- und Informationsprogramm für alle Gemeindegruppen vorsieht. Herr Philipp von der Volksbank Wilhelmshaven lobte die anderen eingegangenen Bewerbungen und machte deutlich, dass der Jury die Wahl nicht leicht gefallen sei. Er kündigte an, das Projekt auch in Zukunft im Namen der Volksbank zu begleiten: So wird im Laufe des Jahres 2014 die Kirchengemeinde, die Einrichtung oder das Werk ausgezeichnet, welche am konsequentesten eine öko-faire Beschaffung in eigenen Hause umsetzten konnte.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken