Aus den Gemeinden

Startseite Landeskirche

Di, 26.11.2019„Neujahrsfest“ der Kirchen am 1. Advent

Mit einer musikalischen Vesper eröffnen die Kirchen am 1. Advent, am 1. Dezember 2019, das neue Kirchenjahr. Es ist quasi das kirchliche „Neujahrsfest“. In ökumenischer Verbundenheit feiern alle Christinnen und Christen in Varel in der St. Bonifatius Kirche um 18 Uhr Gottesdienst. Liturgisch wird die Vesper von Pfarrer Manfred Janßen, Diakon Klaus Elfert, Pastorin Maximiliane Kedaj, Pastor Klaus Uhlmann und Pfarrer Tom O. Brok gestaltet; musikalisch wirken mit: der ev. Posaunenchor Varel mit Michael Karußeit, der kath. Kirchenchor mit Godehard Gottwald und Sören Suhr an der Orgel. Die Katholische Pfarreigemeinde St. Bonifatius, die Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel, die Ev.-freikirchliche Gemeinde und die Neuapostolische Gemeinde feiern gemeinsam.

An diesem Abend machen sich auch Maria und Josef zu ihrer Wanderung durch die Gemeinden auf. Die beiden Holzfiguren werden in der Adventszeit auf dem Weg zu ganz unterschiedlichen Familien sein. In einem kleinen roten Köfferchen, versehen mit Kerze, Plätzchen und Texten, wandern sie Tag um Tag weiter. Wer den beiden für einen Tag eine Herberge bieten möchte, kann sich nach der Vesper in eine Liste eintragen. In ein mitwanderndes Buch können alle Erfahrungen und Erlebnisse mit den beiden Gästen notiert werden. So erinnern wir an den langen, beschwerlichen Weg der schwangeren Maria von Nazareth nach Bethlehem. Dieser Weg wird gleichzeitig zu einem Symbol für alle Menschen, die auf Fluchtwegen unterwegs sein müssen.

Den Impuls, den Beginn des Kirchenjahres, das kirchliche Neujahrsfest, in besonderer und ökumenischer Weise zu begehen, gaben die beiden ehemaligen Bischöfe Jan Janssen und Heinrich Timmerevers im Jahr 2009. Die Vareler Ökumene nimmt diesen Impuls am Abend des 1. Advent nun zum sechsten Mal auf.


Mitteilungen Filtern

Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken