Die Herausgeber

 

 

 

Joachim Kuropka
geb. 1941 Namslau/Schlesien. Studium der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft in Münster. Promotion Münster 1976. Universitätsprofessor für Neueste Geschichte in Vechta seit 1982.
Buchveröffentlichungen: Image und Intervention, 1978; Die Machtergreifung der Nationalsozialisten, 1978, 4. Aufl. 1981; Zur historischen Identität des Oldenburger Münsterlandes, 1982, 4. Aufl. 1981; Hrsg. v. Zur Sache - Das Kreuz!, 1986, 2. Aufl. 1987; Clemens August Graf von Galen. Sein Leben und Wirken in Bildern und Dokumenten, 1992, 3. Aufl. 1997; Hrsg. v. Clemens August Graf von Galen. Neue Forschungen, 1992, 2. Aufl. 1993. Von Kückens bis Krapp. Von Staatsbeamten zu Bürgerlandräten, 2001; Clemens August Graf von Galen. Euthanasie – Widerstand – Menschenrechte – Neubeginn, 2001; Geistliche und Gestapo, Klerus zwischen Staatsallmacht und kirchlicher Hierarchie (Anpassung, Selbstbehauptung, Widerstand, Bd. 23), Münster 2004, 2. Auflage, 2005; Streitfall Galen. Clemens August Graf von Galen und der Nationalsozialismus. Studien und Dokumente, Münster 2007, 2. Auflage 2007.

 

Reinhard Rittner
geb. 1943 Dresden. Studium der evangelischen Theologie in Berlin und Marburg. Pfarrer in Berlin und Oldenburg, im Ev.-luth. Oberkirchenrat seit 1988.
Buchveröffentlichungen: Hrsg. der Reihe Bekenntnis. Fuldaer Hefte seit 1982; Hrsg. v. Oldenburg und die Lambertikirche, 1988; Autor u. Mithrsg. v. Delmenhorster Kirchengeschichte, 1991; Autor u. Hrsg. v. Beiträge zur Oldenburgischen Kirchengeschichte, 1993, Wilhelm Flor (1882-1938) – Anwalt für Kirche und Recht, in: FS Schäfer 2001; Rudolf Bultmann und Oldenburg, 2002; Religion, Kirche und Gesellschaft in der Stadt Oldenburg um 1930, in: OJb 2003; Zivilcourage und Purgatorium – Kirchenrat Hermann Buck im Nationalsozialismus, in: Kuropka 2005; Was heißt hier lutherisch! (FuH 37), 2005; ...Was heißt hier lutherisch! (FuH 37), 2005, 3. Auflage 2008; Personen, Mentalitäten und Konzepte im kirchlichen Nachkriegsoldenburg, in: OJb 2005; Ludwig Müller - Marinepfarrer in Wilhelmshaven, später Reichsbischof, in: OJb 2007; Rastede im Kirchenkampf, in: Rasteder Sternstunden, hg. von M. Kusch, Oldenburg 2009.

 

Rolf Schäfer
geb. 1931 Stuttgart. Studium der evangelischen Theologie in Göttingen, Tübingen und Zürich. Promotion Zürich 1959. Pfarrer in Täbingen (Württemberg) 1964-1971. Habilitation Tübingen 1967. Oberkirchenrat in Oldenburg 1971-1994. Apl. Prof. in Tübingen 1974-1997.
Buchveröffentlichungen: Christologie und Sittlichkeit in Melanchthons frühen Loci, 1961; Ritschl - Grundlinien eines fast verschollenen dogmatischen Systems, 1968; Jesus und der Gottesglaube, 1970, 2. Aufl. 1972; Der Evangelische Glaube, 1973; Gotteslehre und kirchliche Praxis (mit Bibliographie), 1991. Ulrich Köpf (Hg.): Wissenschaftliche Theologie und Kirchenleitung. Festschrift für Rolf Schäfer zum 70. Geb. (mit Bibliographie), 2001. Schleiermacher: Der christliche Glaube, 2. Auflage 1830/31, neu hrsg. v. Rolf Schäfer (KGA I, 13), 2003; Ludwig Münstermann und Lukas Cranach, in OJb 2006; Die Erinnerungen von Johannes Ramsauer, hrsg. v. Rolf Schäfer, 2007; ...neu hrsg. v. Rolf Schäfer (KGA I, 13), 2003, Studienausgabe 2008.

 

Heinrich Schmidt
geb. 1928 Lehrte b. Hannover. Studium der Geschichte und der Germanistik in Göttingen. Promotion Göttingen 1954. Höherer Archivdienst an den Nieders. Staatsarchiven in Osnabrück, Aurich und Hannover; Archivdirektor am Nieders. Staatsarchiv in Oldenburg 1969-1976. Professor für Geschichte des Mittelalters an der Universität Oldenburg 1976-1993. Vorsitzender des Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 1986-1998.
Buchveröffentlichungen: Die deutschen Städtechroniken als Spiegel des bürgerlichen Selbstverständnisses im Spätmittelater, 1958; Politische Geschichte Ostfrieslands, 1975; Oldenburg in Mittelalter und früher Neuzeit (Geschichte der Stadt Oldenburg, Band I, S. 11-477), 1997; Autor u. Mithrsg. v. Geschichte des Landes Oldenburg, 1987, 41993; Autor u. Mithrsg. v. Biographisches Handbuch zur Geschichte des Landes Oldenburg, 1992; Festschrift zum 65. Geburtstag: Geschichte in der Region (mit Bibliographie), 1993. Konstanz und Wandel regionaler Identitäten an der südlichen Nordseeküste, in: NsJbLG 2001; Schwierige Untertanen. Zur Geschichte der jeverschen Landschaft im 17. Und 18. Jh., in: Ferne Fürsten 2, 2004; Kirche und Kirchgeschworene in Zwischenahn um 1500, in: FS Ernst Hinrichs, 2004; Eine friesische Fehde: Die ‚Menalda-Fehde‘ von 1295, in: FS Hajo van Lengen 2005; Ostfriesland und Oldenburg. Gesammelte Beiträge zur norddeutschen Landesgeschichte, hg. im Auftrag der Oldenburgischen und der Ostfriesischen Landschaft von Ernst Hinrichs und Hajo van Lengen, Aurich 2008.

 

Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken