Den „lebensfrohen Gruß“ weitertragen

„Ruft es euren Nachbarn und Arbeitskollegen zu. Schreibt es den Rettungskräften und Mitarbeitenden in den Krankenhäusern. Mailt es den Fröhlichen und den Ängstlichen. Macht es durch praktische Hilfe den Alleingelassenen klar. Tröstet so die Verzagten, erbittet es auch für die Sterbenden: ‚Wir haben den Herrn gesehen.‘“, so ermutigt der Oldenburger Bischof Thomas Adomeit die Menschen im Oldenburger Land zum Osterfest. „Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden!“ – dies sei der lebensfrohe Gruß am Ostersonntag, so Bischof Adomeit in seiner Predigt im Video-Gottesdienst für Ostersonntag in der Oldenburger St.-Lamberti-Kirche.

 

Am Video-Gottesdienst in der Oldenburger St. Lamberti-Kirche wirken mit: Bischof Thomas Adomeit, Oberkirchenrätin Gudrun Mawick und der Chor Capella St. Lamberti Oldenburg unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Tobias Götting.

 

Der Gottesdienst ist ab Ostersonntagmorgen auf dem YouTube-Kanal der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg zu sehen. Der Lokalsender Oldenburg Eins sendet den Gottesdienst am Ostersonntag um 10 Uhr sowie um 15:30 Uhr. Ebenso wird der Gottesdienst ab Sonntagmorgen beim Lokalsender regiotv ausgestrahlt.

Ostergottesdienst mit Bischof Thomas Adomeit

 

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken