Do, 28.11.2019Katholische Kirche zeichnet soziale Projekte aus

Vechta (epd). Der katholische Weihbischof Wilfried Theising und Caritasdirektor Gerhard Tepe haben in Vechta den mit insgesamt 6.500 Euro dotierten Caritas-Sozial-Preis 2019 unter dem Motto «Wir ist größer als Ich» verliehen. Den ersten Preis mit je 2.500 Euro teilten sich die Gruppe «Familienpaten im Sozialdienst katholischer Frauen Cloppenburg» und die Initiative «Altwerden in Beverbruch», wie Caritassprecher Dietmar Kattinger am Donnerstag mitteilte. Um den Preis hätten sich 36 Gruppen und Initiativen aus dem Oldenburger Land beworben.

 

Die Gruppe der «Familienpaten» bestehe seit zehn Jahren, hieß es. Die etwa 30 ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern unterstützten junge Familien rund um die Geburt, wenn noch ältere Kinder betreut werden müssen. Der Trägerverein «Altwerden in Beverbruch» begleite derzeit 13 Senioren an vier Tagen pro Woche mit drei Hauptamtlichen und elf ehrenamtlichen Personen. Damit solle ein Verbleiben im Dorf ermöglicht und eine Heimunterbringung vermieden werden. Zum Programm gehörten gemeinsames Kochen und Essen, Kartenspiele, Gymnastik oder Ausflüge.


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken