Di, 01.10.2019Moscheen in Niedersachsen und Bremen öffnen am Donnerstag ihre Türen

Hannover/Bremen (epd). Rund 90 Moscheen in Niedersachsen und Bremen öffnen am Donnerstag wieder ihre Türen. Motto des diesjährigen Tags der offenen Moschee ist «Menschen machen Heimat/en», wie muslimische Verbände am Dienstag in Hannover mitteilten. «Wir, die Menschen in Deutschland mit der ganzen Vielfalt machen die Heimat aus», sagte der niedersächsische Landesverbandsvorsitzende des Zenralrates der Muslime, Sadiqu Al-Mousllie. «Alle Menschen in Niedersachsen sind herzlich eingeladen, die Muslime als ihre Nachbarn, Kollegen oder Freunde besser kennenzulernen.»

 

Veranstalter des Tags der offenen Moscheen ist der Koordinationsrat der Muslime (KRM), in dem sechs Islamverbände zusammengeschlossen sind. Bundesweit laden in rund tausend Moscheen Muslime Bürger zum Dialog ein. In Niedersachsen sind es rund 90 mit Schwerpunkten in Braunschweig, Osnabrück und in Hannover, wo sich acht Moscheen beteiligen. In Bremen öffnen 14 Moscheen ihre Türen.

 

Zum Koordinationsrat gehören neben dem Verband der Islamischen Kulturzentren als weitere Gründungsmitglieder die eng mit dem türkischen Staat verbundene Türkisch-Islamische Union (Ditib), der Islamrat und der Zentralrat der Muslime. Anfang Juli wurden als weitere Mitglieder die Union der Islamisch-Albanischen Zentren in Deutschland (UIAZD) sowie der Zentralrat der Marokkaner in Deutschland (ZRMD) aufgenommen.


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken