News Niedersachsen

So, 01.09.2019Wildeshausen: Feuer in katholischer Kirche gelegt

Kr. Oldenburg (epd). Nach einem Feuer in der katholischen St. Peter-Kirche in Wildeshausen bei Oldenburg ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. «Die Hinweise sind eindeutig», sagte eine Sprecherin der Polizei am Sonnabend auf Nachfrage. Ein Schaden am Gebäude selbst sei nicht entstanden. Insgesamt wird der Sachschaden auf 80.000 Euro geschätzt.

 

Nach Angaben der Polizei war das Sitzpolster einer Kirchenbank total verschmort. An anderer Stelle seien Gesangbücher, Zeitungen und Opferkerzen zusammengelegt worden, die jedoch nicht in Brand gesetzt wurden. Außerdem seien Streichhölzer gefunden worden.

 

Ein zufällig in der Kirche übender Orgelschüler habe am Freitagnachmittag Rauch bemerkt und zunächst den Pfarrer der Gemeinde alarmiert der dann die Rettungskräfte gerufen habe, sagte die Sprecherin. Als diese eintrafen, sei das Feuer bereits erloschen. Der hohe Schaden sei vor allem auf die starke Verrußung der Inneneinrichtung zurückzuführen.

 

Der rote Backsteinbau der St. Peter-Kirche wurde von 1823 bis 1824 auf den Fundamenten einer Vorgängerkirche errichtet. Die Kirche der katholischen Gemeinde im Dekanat Vechta gehört zum Bistum Münster. 2008 wurden die Kirchengemeinden St. Peter in Wildeshausen und Herz-Jesu in Ahlhorn zur neue Kirchengemeinde St. Peter Wildeshausen zusammengefasst. Ihr gehören nach Gemeindeangaben rund 2.000 Gläubige im Ahlhorner Gemeindeteil und etwa 5.000 im Wildeshauser Teil an.


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

Newsletteranmeldung

Abonnieren Sie unseren Newsletter.



  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken