Newsletter der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Nr. 105

8. April 2016

Inhalt

1. Große Erfahrung im Umgang mit Migration

2. Wehrhafte und mutige Mütter in der Bibel

3. Gesellschaftliche Entwicklungen in seine Theologie integriert

4. Führungsmannschaft wieder komplett

5. Musikwerkstatt Nordenham 2016: Abschlusskonzert in voller Jahnhalle

6. Osterbotschaft bringt Hoffnung in Kriegszonen und Krankenzimmer

7. Begegnung ist beste Medizin gegen die Angst

8. „Wir finden für jedes Kind einen guten Platz“

9. Konzerttipps

10. Gebet

1. Große Erfahrung im Umgang mit Migration

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat große Erfahrungen im Umgang mit Migration. Das betonte Pfarrer Oliver Dürr in seinem kurzen Vortrag beim Treffen der Nordwestgruppe der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) am Donnerstag in Rastede.

Mehr

2. Wehrhafte und mutige Mütter in der Bibel

„Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet“ (Jesaja 66,13), zu der Jahreslosung für 2016 hatte sich Bischof Janssen mit den Teilnehmenden in der Ev. Familienbildungsstätte am Montag, 4. April, auf eine „biblische Entdeckungsreise“ begeben, die nach den Ausführungen des Bischofs in eine angeregte Diskussion mündete.

Mehr

3. Gesellschaftliche Entwicklungen in seine Theologie integriert

Anlässlich des 85. Geburtstages von Alt-Bischof Dr. Wilhelm Sievers am 5. April übermittelt der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, Jan Janssen, herzliche Glück- und Segenswünsche.

Mehr

4. Führungsmannschaft wieder komplett

Die Führungsmannschaft der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg ist wieder vollständig. Zum 1. April haben die juristische Oberkirchenrätin Dr. Susanne Teichmanis und der neue Leiter der Gemeinsamen Kirchenverwaltung, Michael Kählke, ihre Ämter angetreten. Zu Dienstbeginn wurden sie von Oberkirchenrätin Annette-Christine Lenk, Stellvertreterin von Bischof Jan Janssen, und Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker herzlich begrüßt.

Mehr

5. Musikwerkstatt Nordenham 2016: Abschlusskonzert in voller Jahnhalle

Unter dem Motto „The Show Goes On“ fand in der ersten April-Woche die Musikwerkstatt Nordenham 2016 statt. 25 Teilnehmende aus dem ganzen Oldenburger Land hatten sich angemeldet, und sie haben ganz unterschiedliche Erfahrung.

Mehr

6. Osterbotschaft bringt Hoffnung in Kriegszonen und Krankenzimmer

Bischof Jan Janssen hat Christinnen und Christen dazu aufgerufen, wieder von leiblicher Auferstehung zu reden. Die unglaubliche Hoffnung auf eine leibliche Auferstehung könne nur solange als lächerlich abgetan werden, als den Menschen das Leid noch nicht nah genug zu Leibe gerückt sei. Alles andere als eine Auferstehung des Fleisches wäre nur „die Vertröstung auf eine vergeistigte Pseudowelt, die uns die Religionskritik zu Recht vorwirft“, so der Bischof der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg in seiner Osterpredigt (zu Lukas 24,5) in der Oldenburger Lamberti-Kirche.

Mehr

7. Begegnung ist beste Medizin gegen die Angst

Der oldenburgische Bischof Jan Janssen hat an die Menschen in Deutschland appelliert, den Kontakt mit den Flüchtlingen und Migranten zu suchen. „Begegnung ist die beste Medizin gegen die Angst“, sagte der evangelische Theologe am Donnerstag, 24. März, beim Besuch eines Integrationscafés in Hohenkirchen bei Jever.

Mehr

8. „Wir finden für jedes Kind einen guten Platz“

Seit achteinhalb Jahren gibt es in Wilhelmshaven das Familien- und Kinderservicebüro (FAKIS), die Servicestelle für Qualifizierung in der Tagespflege, Vermittlung und Betreuung für unter Dreijährige. Das FAKIS leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für unter Dreijährige.

Mehr

9. Konzerttipps

Informationen und Konzerttipps finden Sie unter: www.kirchenmusik-oldenburg.de 

Gebet

Guter Hirte,
Erlöser, Beschützer,
deine Liebe rettet die Welt.
Wir bitten dich:
Erbarme dich.

Dein Wort, guter Hirte,
durchdringe die Welt
damit die Stimmen des Bösen verstummen.
Deine Wahrheit, guter Hirte,
belehre die,
die sich selbst und andere täuschen.
Deine Liebe, guter Hirte,
hole die zurück,
die sich selbst verloren haben und
die dich verachten.

Dein Trost, guter Hirte,
stärke die Trauernden.
Deine Sorge, guter Hirte,
umhülle alle, die uns lieb sind.
Dein Leben, guter Hirte,
erfülle deine weltweite Kirche,
begeistere unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden,
und beschenke unsere Gemeinde.
Wir bitten dich:
Erbarme dich.

Dein Segen, guter Hirte,
bleibe bei uns,
heute und alle Tage.
Amen.

 

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken