Newsletter der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Nr. 107

11. August 2016

1. Wenn die Seele Hilfe braucht

Anläßlich des 15jährigen Bestehens der Notfallseelsorge Friesland-Süd wird in einem ökumenischen Gottesdienst in der Schlosskirche in Varel am Sonntag, 4. September, um 10 Uhr unter dem Motto „Notfallseelsorge – wenn die Seele Hilfe braucht!“ mit allen in der Notfallseelsorge tätigen Organisationen gefeiert.

Mehr

2. Burnout im Ehrenamt?

Am Mittwoch, 17. August, findet der nächste Fortbildungsabend für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten statt. Das Diakonische Werk, der Kirchenkreis Ammerland und das Evangelische Bildungswerk Ammerland laden diesmal in das Evangelische Gemeindezentrum, Dorfstraße 16, in Friedrichsfehn ein. Das Thema: Burnout im Ehrenamt.

Mehr

3. Ordination in Rastede

In einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst sind Pfarrerin Jennifer Battram-Arenhövel, Pfarrerin Mareike Heitmann und Pfarrer Tim Rathjen am Sonntag, 7. August, in der St.-Ulrichs-Kirche in Rastede vom Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, Jan Janssen, ordiniert worden.

Mehr

4. Mit Büchern abheben

Unter dem Motto: „Mit Büchern abheben – Denn selig ist, wer liest ...“ hat Bischof Jan Janssen am Sonnabend, 6. August, zehn Schulanfängerinnen und Schulanfänger in der St.-Anna-Kirche in Großenmeer begrüßt. Er wünschte den Kindern im Einschulungsgottesdienst eine gesegnete und behütete Schulzeit und viel Freude am Lesen und Lernen.

Mehr

5. Blockhaus Ahlhorn feierlich eingeweiht

Knapp 5,9 Millionen Euro hat die Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg in die Modernisierung der Freizeit- und Tagungsstätte Blockhaus Ahlhorn investiert. Mittlerweile ist der Großteil der Renovierungs- und Neubauarbeiten abgeschlossen, am Donnerstag, 4. August, ist das Blockhaus feierlich eingeweiht worden.

Mehr

6. „horizont E“: Auf Schatzsuche

Mit der neuen Ausgabe von „horizont E“ begeben wir uns auf Schatzsuche. Stellvertretend für viele weitere Schätze werden aus den sechs Kirchenkreisen der oldenburgischen Kirche jeweils vier Schätze vorgestellt. Alte und junge Schätze, große Bauwerke und kleine Details, Bekanntes oder fast Alltägliches. Sie sind nur eine kleine Auswahl dessen, was es überall in den Kirchen und Gemeinden zu entdecken gibt. Sie sind Anregungen für eine eigene Schatzsuche. Eine Übersichtskarte in der Heftmitte, in der auch alle verlässlich geöffneten Kirchen eingezeichnet sind, hilft bei der Orientierung.

Mehr

7. Von Kreuzfahrten und großen Protestanten

Mit fast dreißig Veranstaltungen startet die Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg jetzt ins zweite Halbjahr. Neu im Programm ist die Themen-Reihe „Lobpreis und Protest“, zum ersten Mal bietet die Akademie zudem ein Filmkolloquium an. Das aktuelle Programm beginnt am 2. September mit der Geschichte einer grenzüberschreitenden Freundschaft: Das Buch Ruth, die großartige Erzählung über Frauen, die das Unmögliche möglich machen, steht hier im Mittelpunkt.

Mehr

8. Neues Jahresprogramm der Ev. Erwachsenenbildung Oldenburg

Das neue Programm der Ev. Erwachsenenbildung Oldenburg 2016/2017 ist ab sofort online unter: www.eeb-oldenburg.de Zahlreiche Angebote zur beruflichen Bildung finden pädagogische Fachkräfte in Kita und Grundschule. Bereits im September startet „Parole Emil - Jungs im Fokus“ im Landkreis Friesland.

Mehr

9. Mehr Spenden für „Brot für die Welt“

Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat im vergangenen Jahr 577.131 Euro Spenden im Oldenburger Land erhalten. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten. „Das ist ein sehr gutes Ergebnis. Wir freuen uns, dass Spenderinnen und Spender Brot für die Welt auch 2015 ihr Vertrauen geschenkt haben“, sagt Frerk Hinrichs, Pressesprecher der Diakonie im Oldenburger Land. „Wir danken allen, die dazu beigetragen haben.“

Mehr

10. Konzerttipps

Informationen und Konzerttipps finden Sie unter: www.kirchenmusik-oldenburg.de

  

Gebet (nicht nur) zum Beginn des neuen Schuljahrs

Manchen von uns fällt das Lernen leicht und andere tun sich schrecklich schwer.
Manche können sich gut konzentrieren und andere haben den Kopf voll mit Problemen.
Und dann steht hier eine zwei – und dort eine fünf. Immer wieder.
Dabei kann jeder etwas. Die einen sind super Sportler. Und andere können gut trösten. Die einen bringen die ganze Klasse zum Lachen und wieder andere kennen die Fußballspieler aller Nationalmannschaften. Was zählt?
Noten schauen nicht in Herzen. Noten sehen nicht in Häuser.
Aber Du Gott.
Du kennst uns.
Du weißt, wer gerade
unkonzentriert und müde,
traurig oder frustriert,
abgelenkt oder verliebt ist.
Und du liebst uns,
weil wir witzig sind oder phantasievoll,
weil wir ehrlich sind oder hilfsbereit,
weil wir nicht in eine Schublade passen.
Weil wir wir sind.
Du verteilst keine Noten.
Gott sei Dank.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken