Newsletter der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Nr. 87
15. November 2013

Inhalt

01. „FeuerWerk – brannte nicht unser Herz?“ – Werk-Tagung von „Kirche mit Kindern“ in Delmenhorst
02. Frauen feiern das Wort
03. Kirchengemeinden engagieren sich für faire Grabsteine
04. Bischof Jan Janssen zieht positive Bilanz beim Treffen des Weltkirchenrates in Südkorea
05. Vechta: Wieder Gottesdienste in sanierter Klosterkirche
06. Neuer Kreispfarrer Althausen kommt als Zuhörender und Lernender
07. Radio, Wahlen und Kirchenmusik – Kreissynode des Kirchenkreises Ammerland
08. Kreissynode Oldenburg Stadt wählt neue Synodale
09. Idealer Mittler der Hospizidee
10. Neue Kirchenführerinnen und Kirchenführer
11. Konzerttipps

01. „FeuerWerk – brannte nicht unser Herz?“ – Werk-Tagung von „Kirche mit Kindern“ in Delmenhorst

Als faszinierend hat der Delmenhorster Oberbürgermeister Patrick de La Lanne das breite Spektrum und die Themenfülle der Tagung „FeuerWerk – brannte nicht unser Herz?“ an diesem Samstag, 16. November, in Delmenhorst bezeichnet. De La Lanne, Schirmherr der Veranstaltung, dankte den Organisatorinnen für ihr Engagement und betonte am Mittwoch, 13. November, in Delmenhorst: „Dass sich so viele Aktive zu diesem Kongress angemeldet haben, zeigt das hohe Interesse der Menschen an der Arbeit der Kirche, es zeigt aber auch, dass die evangelische Kirche zum Mitmachen einlädt.
Mehr

02. Frauen feiern das Wort

„Im Anfang war das Wort - Ein Frauenfest rund um Worte“ lautet der Titel der Frauenveranstaltung, zu der die Frauenarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, die Frauenarbeit im Kirchenkreis Ammerland und die katholische Kirchengemeinde St. Vinzenz Palotti Bad Zwischenahn am 16. November 2013 nach Bad Zwischenahn einladen.
Mehr

03. Kirchengemeinden engagieren sich für faire Grabsteine

Am 25. November findet von 19 bis 21 Uhr im ev.-luth. Gemeindehaus Sande ein Workshop zu dem Thema Friedhof insbesondere Grabsteine statt. Kirchengemeinden werden dort über die teils erschreckenden Umstände in der globalen Steinindustrie informiert. Im Vordergrund des Workshops stehen Ideen, wie sich Kirchengemeinden für faire Bedingungen engagieren können.
Mehr

04. Bischof Jan Janssen zieht positive Bilanz beim Treffen des Weltkirchenrates in Südkorea

Der Oldenburger Bischof Jan Janssen hat eine positive Bilanz der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) im südkoreanischen Busan gezogen. „Busan hat die weltweite Ökumene vorangebracht“, sagte er am Donnerstag in einem Telefoninterview aus Busan. Themen der Tagung seien zum Beispiel die Christenverfolgung, eine globale gerechte Wirtschaft und die Mission. Das Treffen mit rund 3.000 Teilnehmenden endete am 8. November.
Mehr

05. Vechta: Wieder Gottesdienste in sanierter Klosterkirche

Endlich war es soweit: Nach fast zehnjähriger Planung und über dreijähriger Bauzeit wurde Anfang November die Klosterkirche in Vechta in einem feierlichen Festgottesdienst wieder ihrer Bestimmung als Gotteshaus übergeben. Über 800.000 Euro wurden investiert, in eine neue Heizungsanlage, neugestaltete Bänke, in die Restaurierung des Altars und die Wiederherstellung zugemauerter Chorfenster. „Die Renovierung bringt die Klosterkirche zum Leuchten und macht sie zu einem Glanzstück in der Region“, stellte denn auch Pastor Andreas Technow von der evangelischen Kirchengemeinde in seiner Begrüßung fest.
Mehr

06. Neuer Kreispfarrer Althausen kommt als Zuhörender und Lernender

Ganz im Zeichen eines lebendigen Neuaufbruchs stand die Kreissynode des Kirchenkreises Delmenhorst/Oldenburg-Land, die am 8. November in der Delmenhorster Gemeinde „Zu den Zwölf Aposteln“ tagte. „Christliche Werte machen Mut und geben Stärke“ sagte Oberbürgermeister Patrick de La Lanne in seinem Grußwort. Gut dazu passte das spürbare Selbstbewusstsein und die Bereitschaft zum Engagement der 57 Kreissynodalen, die erstmals ihren neuen Kreispfarrer Bertram Althausen nach seinem Amtsantritt am 1. November erlebten.
Mehr

07. Radio, Wahlen und Kirchenmusik – Kreissynode des Kirchenkreises Ammerland

Zu ihrer Herbsttagung trat die Kreissynode des Ev.-luth. Kirchenkreises Ammerland am 2. November im Haus Feldhus in Bad Zwischenahn zusammen. Den ersten Hauptpunkt bildeten die Wahlen zur Landessynode, dem höchsten Entscheidungsgremium der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg. Bei den Nicht-Theologen wurden Meike Bruns, Hans-Dieter Hedemann, Anke Helm-Brandau, Bernd Janßen und Friederike Meyer gewählt. Ihre Vertreter sind Inga Benavidez, Ingo Müller, Heino Lienemann, Dr. Bärbel Lankenau und Hans Hattermann. Bei den Pfarrerinnen und Pfarrern fiel die Wahl auf Wiebke Perzul, Dr. Urs Muther und Karsten Peuster. Sie werden vertreten von Sabine Karwath, Sabine Feuerhake und Gundolf Krauel. Ein weiterer zentraler Tagesordnungspunkt stellte die Verabschiedung eines Kirchenkreismusikkonzeptes dar.
Mehr

08. Kreissynode Oldenburg Stadt wählt neue Synodale

Am 22. und 23. Oktober kam die im letzten Jahr neu gewählte Kreissynode des Kirchenkreises Oldenburg Stadt zu ihrer zweiten Sitzung im Gemeindezentrum Bloherfelde zusammen. Im Mittelpunkt standen die Wahlen der neuen Vertreterinnen und Vertreter des Kirchenkreises für die oldenburgische Synode, die im Frühjahr 2014 ihre Arbeit in der kirchenleitenden Versammlung der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg aufnimmt. Gewählt wurden Ulla Bartels (Gehörlosengemeinde), Sabine Blütchen (Kirchengemeinde Osternburg), Annika Freundt (KG Oldenburg), Prof. Dr. Hans-Hermann Heuer (KG Ohmstede), Nico Lüttke (KG Oldenburg), Doris Vogel-Grunwald (KG Nikolai-Eversten), Pastorin Beate Bühler-Egdorf (Klinikseelsorge), Kreispfarrerin Ulrike Hoffmann und Pastorin Silke Steveker (KG Oldenburg). Darüber hinaus wurden neun Stellvertreterinnen und Stellvertreter gewählt. In einer gesonderten Abstimmung wurde die seit 2007 amtierende Kreispfarrerin Ulrike Hoffmann mit überwältigender Mehrheit für weitere acht Jahre im Amt bestätigt.
Mehr

09. Idealer Mittler der Hospizidee

Am 26. Oktober wurde Pastor i. R. Achim Jürgens mit dem Niedersächsischen Hospizpreis 2013 ausgezeichnet. Die Festveranstaltung dazu fand im Rathaus Bückeburg statt. In seiner Laudation würdigte Bischof Dr. Karl-Hinrich Manzke von der Ev.-luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe die Verdienste des Varelers: „Mit seinem Engagement schaffte Achim Jürgens den Raum für die ehrenamtlichen Begleiter, er war Türöffner, Klinkenputzer und mit seiner bewegenden Menschlichkeit erreicht er die Menschen. Das alles ermöglicht ein ideales Miteinander in der Hospizarbeit.“
Mehr

10. Neue Kirchenführerinnen und Kirchenführer

Mit einem Abschlussgottesdienst in der Evangelischen Heimvolkshochschule Rastede ist die fünfte ökumenische Kirchenführerausbildung zu Ende gegangen. Elf Kirchenführerinnen und Kirchenführer aus dem gesamten Oldenburger Land nahmen aus den Händen von Pfarrer Andreas Zuch für den Oberkirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg und Professor Dr. Franz Bölsker vom Bischöflich-Münsterschen Offizialat Vechta ihre Zertifikate entgegen.
Mehr

11. Konzerttipps

15.11., 15:00 Uhr, Jever, Stadtkirche, Kinderkonzert, „An Gottes Seite wachsen“ - Lieder zum Zuhören und Mitsingen, Kindermusiktheater Büdelsdorf
16.11., 19:00 Uhr, Oldenburg, St. Lamberti, Wolfgang Amadé Mozart: Requiem KV 626, Klavierkonzert c-moll KV 491, Sinfonietta Oldenburg auf klassischen Instrumenten, Lambertichor Oldenburg
17.11., 16:00 Uhr, Friesoythe, Pfarrkirche St. Marien, Magnificat- Kompositionen von Joh.Seb.Bach, Franz Schubert, Arvo Pärt und John Rutter, Staatssinfonieorchester Königsberg, Motettenchor Friesoythe
17.11., 17:00 Uhr, Oldenburg, St. Lamberti, Wolfgang Amadé Mozart: Requiem KV 626 Klavierkonzert c-moll KV 491, Sinfonietta Oldenburg auf klassischen Instrumenten, Lambertichor Oldenburg
17.11., 17:00 Uhr, Wilhelmshaven, Banter Kirche, Ein deutsches Requiem, J. Brahms, Banter Kantorei, Ensemble Ars Cantandi, Orchester
17.11., 17:00 Uhr, Rastede, St.-Ulrichs-Kirche, Die Liebe leben - das Leben lieben, Werke von R. Schumann, E. Grieg, F. Chopin u.a.
17.11., 17:00 Uhr, Jever, Stadtkirche, sonntags um 5 / Musikgottesdienst
17.11., 19:00 Uhr, Vechta-Langförden, St. Laurentius Kirche, W.A. Mozart: Requiem KV 626, Oldenburger Schloßorchester, Madrigalchor Vechta
17.11., 19:00 Uhr, Barßel, Aula des Schulzentrums, Westmarkstraße, Beethoven – Inszenierung, Werke von L.v. Beethoven, großer Projektchor - Theaterszenen - elektr. Orchester mit E-Pianos (Musikschule „Muk“)
24.11., 16:30 Uhr, Oldenburg, Schafjückenweg 22: Andachtshalle auf dem Waldfriedhof, Wort und Musik zum Totensonntag, Werke von Händel, Dvorak u.a.
24.11., 17:00 Uhr, Oldenburg, Auferstehungskirche, Abendmusik zum Ewigkeitssonntag, Werke von J. S. Bach, F. Mendelssohn (Orgelsonate d-moll), P. Hindemith (Sonate für Trompete und Orgel) u.a.,
24.11., 17:00 Uhr, Oldenburg, Ansgari-Kirche, Die Tränen der Königin, Einführung von Prof. Dr. Dagmar Freist, Werke von Bertali u.a., In Kooperation mit „Freiheitsraum Reformation“
24.11., 18:00 Uhr, Ganderkesee, St. Cyprian und Cornelius, Konzert zum Ende des Kirchenjahres, Werke von G.F. Händel, G.Ph. Telemann, J.J. Quantz, A. Vivaldi, J.G. Jantick, D. Lüken
29.11., 19:00 Uhr, Oldenburg, Ohmsteder Kirche, Rennplatzstraße, Weihnachten International, Onnen-Chor Stuttgart
29.11., 20:00 Uhr, Wildeshausen, Alexanderkirche, Chor- und Orgelkonzert „Zwischen den (Kirchen-) Jahren“, Prätorius, Bach, Mendelssohn, Kantorei der Alexanderkirche
30.11., 12:00 Uhr, Oldenburg, St. Lamberti, Orgelmusik zur Marktzeit
30.11., 12:00 Uhr, Delmenhorst, Stadtkirche, Musik zum Advent I, Werke von Rheinberger, Herzog u.a.
30.11., 17:00 Uhr, Oldenburg, Bloherfelder Kirche, Gospelchorkonzert „Gospel im Advent“, Repertoire aus Gospels, Spirituals, Sakro-Popsongs, afrikanischen Liedern sowie jazzigen Titeln, Holy Night Singers (Rastede)
30.11., 17:00 Uhr, Großenkneten, St.-Marien-Kirche, Musik zum Advent
Vokal-Doppelquartett „art & weise“; Blockflötenquartett „Quadrat“
30.11., 18:00 Uhr, Oldenburg-Osternburg, Dreifaltigkeitskirche, Musikalische Wochenschluss-Andacht, mit dem Querflötenquartett

Gebet

Gott, wenn du willst, dass wir dich mit ganzem Herzen lieben,
ohne uns ablenken zu lassen und ohne auf Abwege zu geraten,
dann lehre uns, beständig in unserer Liebe zu werden.
Wenn Menschen, die nicht glauben und die Gebote nicht halten, uns beleidigen,
hilf uns zu vergeben, o auferstandener Christus.
Jesus, du Freund der Menschen im Kongo,
dein Vater ist kein toter Gott, sondern ein Gott, der lebt,
zeige uns deshalb den Weg deiner Liebe,
damit wir für immer in deiner Gegenwart leben.

Quelle: www.oikoumene.org/de/resources/prayer-cycle/week-46-republic-of-congo-gabon-sao-tome-and-principe

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken