Oberkirchenrat Thomas Adomeit

Oberkirchenrat Thomas Adomeit. Foto: Privat/Photo von Oven
Oberkirchenrat Thomas Adomeit. Foto: Privat/Photo von Oven

Oberkirchenrat Thomas Adomeit (48) ist seit Februar 2018 Vertreter im Bischofsamt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Im Januar 2018 wurde er von der 48. Synode der oldenburgischen Kirche zum nebenamtlichen Oberkirchenrat berufen. Von 2009 bis Anfang 2018 war Adomeit Persönlicher Referent im Bischofsamt, Referent für Theologie und Öffentlichkeit und hatte die Leitung des Bischofsbüros inne. Seit Mitte 2017 oblag ihm die Geschäftsführung des Projektes Maßnahmenkatalog des Oberkirchenrates zur Haushaltskonsolidierung. In den Jahren 2014 bis 2016 übernahm er die Vakanzvertretung in der Wahrnehmung der Aufgaben des hauptamtlichen juristischen Mitgliedes des Oberkirchenrates für die Abteilung Allgemeine Verwaltung/Innere Dienste. Von 2013 bis 2015 war er zusätzlich Beauftragter für das Reformationsjubiläum der oldenburgischen Kirche.

In den Jahren 2007 bis 2009 war Adomeit Leiter der Akademie der oldenburgischen Kirche und zuständig für die Missions- und Ökumenearbeit. Von 2004 bis 2007 war er Gemeindepfarrer in Bad Zwischenahn und von 2002 bis 2004 mit der Organisation des Landeskirchentages „Mehr Himmel auf Erden“ (2004) beauftragt.

1970 in Stuttgart geboren, absolvierte Adomeit 1989 das Abitur am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium in Stuttgart. Von 1989 bis 1997 studierte er Ev. Theologie in Mainz, Berlin und Marburg. Im Mai 1997 legte er das Erste Theologische Examen in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ab. An eine Elternzeit (Juni 1997 bis August 1998) schloss sich von 1998 bis 2000 das Vikariat in Oldenburg-Bloherfelde sowie ein Sondervikariat im Ambulanten Hospizdienst Oldenburg an. Das Zweite Theologische Examen legte Adomeit 2000 in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg ab. Nach einem Pfarrvikariat in der Gemeindeberatung (2001 bis 2002) folgte im September 2002 die Ordination in der oldenburgischen Kirche. Seit 1999 ist Adomeit Notfallseelsorger.

Thomas Adomeit ist seit 2014 im Vorstand der Norddeutschen Mission (bis November 2017 in Stellvertretung für Bischof Jan Janssen) und seit 2014 Vertreter der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg im Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und Mitglied im Programmausschuss des DNK/LWB. Als Delegierter vertrat er die oldenburgische Kirche bei der LWB-Vollversammlung 2010 in Stuttgart sowie 2017 in Windhuk (Namibia).

Für die Kirchentage 2013 im Hamburg und 2015 in Stuttgart leitete Adomeit die Projekte der oldenburgischen Kirche und war für die inhaltliche Gestaltung auf Open Air-Bühnen des Kirchentages zuständig.

An der Führungsakademie für Kirche und Diakonie absolvierte Adomeit eine Langzeitfortbildung (2016 – 2017) in Grundlagen kirchlicher Führungskunst, am Institut für Personalberatung, Organisationsentwicklung und Supervision in der EKHN eine Fortbildung zum Rollen- und Ressourcenmanagement (2013).

Oberkirchenrat Thomas Adomeit ist verheiratet mit Pfarrerin Petra Adomeit und hat zwei erwachsene Kinder (geb. 1997 und 2000).

 

Hier finden Sie einen tabellarischen Lebenslauf von Oberkirchenrat Thomas Adomeit im Format PDF.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken