Sa, 24.11.2012Frischer Wind für die Gesangbücher

„text-it.ejo“-Schreibwerkstatt mit Bischof Jan Janssen

Nicht nur das gemeinsame Arbeiten, sondern auch das gemeinsame Singen gehörte dazu (von links): Joe Kretzschmar-Strömer am Klavier, Nina, Annabelle, Svea, Lerke, Bischof Jan Janssen, Matthias, Sebastian, Diakon Joachim Mohwinkel, Diakonin Eva Brunken (von links). Fotos: Anke Brockmeyer

Joe Kretzschmar-Strömer begleitete die Teilnehmenden auf der Gittare.

Ein Lied zum Einstimmen: Lerke, Matthias und Svea.

Mit viel Spaß dabei: Sebastian, Annabelle und Nina.

Kreativ: Svea, Lerke und Matthias

Sebastian, Annabelle und Nina diskutieren über ihren Text.

Passt der Rhythmus? Bischof Jan Janssen und Regionaljugendreferent Joachim Mohwinkel

Konzentriert, kreativ und mit viel Spaß wurde in der Schreibwerkstatt des Projekts „text-it.ejo“ am vergangenen Freitag, 23. November, in Oldenburg gearbeitet. „text-it.ejo“ ist eine Aktion der Evangelischen Jugend Oldenburg (ejo), mit der frischer Wind in die Gesangbücher gebracht werden soll. Jugendliche können ihre eigenen Kompositionen in diesem Wettbewerb einbringen, die besten Songs – basierend auf traditionellen Melodien, aber auch ganz eigene Kreationen – werden beim Evangelischen Kirchentag in Hamburg im Mai 2013 präsentiert.

 

Teamwork war großgeschrieben in der Schreibwerkstatt unter der Leitung von Jugenddiakonin Eva Brunken: In Kleingruppen entwickelten die Jugendlichen neue Texte für bekannte Lieder, lernten, worauf es beim Songschreiben ankommt und probierten ihre Kreationen beim gemeinsamen Singen auch gleich aus. Mit dabei und auch selbst aktiv war Bischof Jan Janssen, der die Schirmherrschaft von „text-it.ejo“ übernommen hat. Unter dem Titel „Vom weißen Blatt zum Motto-Lied“ gab er den Nachwuchs-Songwritern Tipps zum Schreiben. „Schreiben fängt damit an, dass man selbst singt, aber auch Texte – am besten Gedichte – laut liest. Denn kompakte Texte bringen ihren Rhythmus eigentlich schon mit“, erklärte er.

 

Und Jan Janssen machte den Teilnehmenden Mut, auch wenn´s mit der Kreativität nicht gleich klappt: „Man braucht viele Schmierzettel, bevor ein Lied entsteht, das einem wirklich gefällt.“ Kurze Wörter wählen statt langer Zungenbrecher, die Zielgruppe immer Blick haben, die Endfassung am Computer schreiben („Da könnt ihr einzelne Textblöcke problemlos hin- und herschieben“), das waren nur einige Kniffe, die Janssen, der selbst schon mehrere Lieder geschrieben hat, verriet. Allerdings: „Ob ein Lied ein Hit wird, das entscheidet nicht ihr, sondern die anderen“, machte er klar.

 

Wie lange braucht man eigentlich, um ein Lied zu schreiben?, wollten die Jugendlichen wissen. Manchmal ein Jahr, manchmal eine halbe Stunde, meinte der Bischof und erzählte von seinem Kirchen-Shanty „Von weitem“, den er gemeinsam mit Andreas Lettau „in kürzester Zeit in einer Kneipe“ geschrieben habe. „Da passte einfach alles.“ Oft allerdings müsse man Geduld haben, einzelne Sätze aufschreiben, Ideen sammeln.

 

Für viele der Jugendlichen, die an der Schreibwerkstatt teilnahmen, war dies nicht die erste Berührung mit dem Songschreiben. „Ich habe den Text für den Wettbewerb eigentlich schon weitgehend fertig", verriet Svea. „Songtexte schreiben ist mein Hobby. Aber heute Abend wollte ich einfach noch ein paar Tipps mitnehmen.“ Und auch Lerke und Annabelle brauchten eigentlich nur noch ein paar Impulse.

 

Sebastian, der seit kurzem Musik und Mathe studiert, reizten vor allem die praktischen Übungen. „Dabei sehe ich am besten, was ich schon kann und woran ich noch arbeiten muss“, meinte er. Zum Ende des Abends hieß es dann: Bühne frei für den Poetry-Slam. Hier konnten die Teilnehmenden zeigen, was sie von dieser Schreibwerkstatt mitgenommen hatten – und Vorfreude wecken auf die ersten Konzerte von „text-it.ejo“.

 

Einsendeschluss für die eigenen Texte und Kompositionen ist am 13. Februar 2013. Am 8. März werden die Gewinnerinnen und Gewinner im Gottesdienst „alex 18:30“ in der Alexanderkirche in Wildeshausen bekanntgegeben. Am 23. März werden diese Lieder dann erstmals auf einem Konzert in Nordenham präsentiert, ehe sie beim Kirchentag in Hamburg aufgeführt werden.

 

Alle weiteren Infos unter: www.evangelische-jugend-oldenburg.de/themen/text-it-ejo

 

Ein Beitrag von Anke Brockmeyer


Mitteilungen Filtern

Archiv


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

Newsletteranmeldung

Newsletter-Registrierung


Newsletter Abmeldung

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken