Fr, 21.08.2020Tausende Malbücher mit Schutzengeln für Schulanfänger im Oldenburger Land

Zahlreiche Einschulungsgottesdienste und Andachten in anderer Form

Titelseite des Malbuches, das die oldenburgische Kirche an die Schulanfängerinnen und Schulanfänger im Oldenburger Land verteilt.

Tausende Malbücher mit Schutzengeln werden Ende August an die Schulanfängerinnen und Schulanfänger im Oldenburger Land verteilt. Bischof Thomas Adomeit (Foto) wünscht den Schulanfängerinnen und Schulanfängern: „Die Schutzengel sollen dich auf allen deinen Wegen begleiten und dir zeigen: Gott behütet dich, wo auch immer du bist.“ Foto: ELKiO/Tobias Frick, Bildmontage: Ute Packmohr

Knapp 8.000 Malbücher mit Schutzengeln werden in diesem Jahr von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg an die Schulanfängerinnen und Schulanfänger im Oldenburger Land verteilt. In den Einschulungsgottesdiensten und Einschulungsfeiern zwischen der Nordseeküste und den Dammer Bergen erhalten die Schulkinder ein Malbuch (DIN A5) mit Zeichnungen des Oldenburger Künstlers Richard Grunwald. 
   
Mit dieser Aktion wünscht Bischof Thomas Adomeit im Namen der oldenburgischen Kirche den mehr als 6.000 Schulanfängerinnen und Schulanfängern im Oldenburger Land Gottes Segen für den Beginn der Schulzeit und viel Freude am Lesen und am Lernen. „Die Schutzengel sollen dich auf allen deinen Wegen begleiten und dir zeigen: Gott behütet dich, wo auch immer du bist“, wünscht Bischof Adomeit den Schulanfängerinnen und Schulanfängern. 
   
Die Zeichnungen in dem zwölfseitigen Malbuch stammen von dem Oldenburger Richard Grundwald, der schon als Kind zum Zeichnen fand. Bereits im Grundschulalter zeichnete er auf Butterbrotpapier Walt Disney-Figuren nach. Der 54-Jährige ist Zollbeamter mit dualem Studium bei der Bundesfinanzverwaltung in Münster (1985-1988) und war Zollbeamter in Bremen. Seit 2006 arbeitet er als Ausbildungsleiter in Oldenburg. Der Autodidakt hat zwei erwachsene Töchter und ist ehrenamtlich in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Nikolai in Eversten aktiv.
   
In den meisten Kirchengemeinden in Oldenburg und im Oldenburger Land werden am Samstag, 29. August, Einschulungsgottesdienste oder kleine Segensandachten gefeiert. Dies geschieht – Corona bedingt – in anderen, neuen Formen. Sie reichen von verkleinerten Einschulungsgottesdiensten über Segenspunkte auf dem Schulhof oder im Gemeindegarten bis hin zu einem Besuch und einem Segenswort zuhause in den Familien. Manche Kirchengemeinden bieten eine kurze Andacht oder Ansprache bei den Feiern in den Schulen oder auch Turnhallen an. Diese Segensbegleitung und Ermutigung für den Start in die Schule geschehen in enger Absprache mit Schulleitung, Gemeindekirchenrat und den Familien.
   
Zusätzlich sendet der Oldenburger Lokalsender Oeins am Sonntag, 30. August, einen Einschulungsgottesdienste aus der Heilig-Kreuz-Kirche zu Bardewisch zum Thema: „Nur Mut. Gott geht mit.“ Mit dem Gottesdienst, der auch auf dem YouTube-Kanal der oldenburgischen Kirche zu sehen sein wird, sollen Schulanfängerinnen und Schulanfänger und ihre Familien die Möglichkeit erhalten, trotz der zahlreichen Corona bedingten Einschränkungen einen Gottesdienste im Internet oder bei Oeins mitzufeiern.
   
In dem Gottesdienst werden auch kleine Videoclips eingespielt, in denen Menschen wie unter anderem Bischof Thomas Adomeit erzählen, was ihnen Mut macht. Den Gottesdienst gestaltet Pfarrerin Sonja Froese-Brockmann. Sie erzählt davon, „dass sie, wenn sie Mut braucht, Gott um Unterstützung“ bittet.
   


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

Newsletteranmeldung

Newsletter-Registrierung


Newsletter Abmeldung

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken