Do, 22.02.2018Vier Themengottesdienste zur Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

„So viel Du brauchst…“ – Gottesdienstreihe zur Fastenaktion startet am 25. Februar

Die Pfarrerinnen Gudrun Lupas, Anke Claßen und Pfarrer Jürgen Menzel (von li. nach re.) laden zu Klimafasten-Gottesdiensten ein. Foto: ELKiO/D.-M.Grötzsch

Auch Pfarrer Edgar Rebbe aus Varel-Obenstrohe bereitet mit Andrea Feyen, Umweltbeauftragte der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, einen Klimafasten-Gottesdienst vor. Foto: Wolfgang Müller

Mit einer Gottesdienstreihe zur Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit startet die Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg am Sonntag, 25. Februar. Im Rahmen der Fastenaktion unter dem Motto: „So viel du brauchst…“ finden vier thematische Gottesdienste in Oldenburg (25. Februar), Kirchhatten (4. März), in Blexen/Friedrich-August-Hütte (11. März) und Varel-Obenstrohe (18. März) statt. Der erste Gottesdienst am Sonntag in der Martin-Luther-Kirche (Eupener Straße 4) in Oldenburg steht unter dem Thema: „Klimafreundlich mobil“ und wird von Pfarrerin Gudrun Lupas geleitet.

Zu der Fastenaktion haben neun evangelische Kirchen und ein katholisches Bistum eingeladen. Die Kirchen regen dazu an, die Fastenzeit unter einen biblischen Leitsatz zu stellen und: „Sieben Wochen vor dem Osterfest innezuhalten, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und Gottes Schöpfung mit Herz und Verstand in den Blick zu nehmen – so lässt sich neu erfahren, was wir wirklich brauchen.“ Die Fastenzeit hat am Aschermittwoch begonnen und dauert bis zum Ostersonntag.

Die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit richtet den Blick auf den Umgang mit der Schöpfung und lädt dazu ein, den Lebensstil an dem zu orientieren, was wesentlich ist. Die Fastenzeit soll zum Anlass genommen werden, den Blick zu erweitern auf das Leid, das vom Klimawandel verursacht wird. Eine Fastenbroschüre bietet praktische Impulse für einen achtsamen Umgang mit Lebensmitteln, Konsumgütern, Energie, Geld und auch mit sich selbst. Dabei steht jede Woche der Fastenzeit unter einem anderen Thema.

Dabei gibt die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit praktische Impulse, das eigene Verhalten klimafreundlicher zu gestalten: mehr Fahrrad statt Auto zu fahren, vegetarisch zu kochen oder einen Tag ohne Handy und Internet zu verbringen.

„In etlichen Kirchengemeinden werden die Anregungen aufgegriffen,“ freut sich Andrea Feyen, Beauftragte für Umwelt, Klimaschutz und Energie und es entstand als besonderes Angebot eine Gottesdienstreihe zu vier Themen in verschiedenen Kirchengemeinden.

Die Eröffnung der Gottesdienstreihe aus Anlass der Fastenaktion findet am Sonntag, 25. Februar, um 10 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche (Eupener Straße 4) in Oldenburg statt. Der Gottesdienst steht unter dem Thema: „Klimafreundlich mobil“ und wird von Pfarrerin Gudrun Lupas geleitet.

Pfarrerin Anke Claßen feiert zum Beispiel am 11. März einen Gottesdienst in Blexen/Friedrich-August-Hütte zum Thema Konsum, denn sie beobachtet: „Das, was ich kaufe, soll schick sein. Da geraten andere Kriterien schnell in Vergessenheit. In der Fastenzeit sollen diese in den Vordergrund gerückt werden: Ist das Produkt langlebig? Wurde es unter fairen Arbeitsbedingungen  hergestellt? Schont es die Umwelt? Und schließlich: Brauche ich das Teil, oder verstopft es nur meine Schränke?“

Pfarrer Edgar Rebbe plant einen Gottesdienst am 18. März zum Thema: „Energieverbrauch und Klimaschutz“. Pfarrer Rebbe bewegt, dass viele so tun, als ob wir eine zweite Erde in Reserve hätten. Er sagt: „Wir haben diesen Planeten von unseren Kindern geliehen, und wir haben nur diesen einen. Es ist überlebenswichtig, dass wir Gottes gute Schöpfung bewahren. Jeder Schritt, und sei er noch so klein, trägt dazu bei. Ärmel hoch und los!“
 
Die Themengottesdienste auf einen Blick:

Sonntag, 25.02.2018, um 10 Uhr: „Klimafreundlich mobil“ Gottesdienst mit Pfarrerin Gudrun Lupas, Martin-Luther-Kirche, Eupener Straße 4, Oldenburg
Sonntag, 04.03.2018, um 10 Uhr: „Ernährung und Klimaschutz“ Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfarrer Jürgen Menzel, St.-Ansgari-Kirche, Marktplatz 3, Kirchhatten
Sonntag, 11.03.2018, um 10 Uhr: „Klimaschutz durch weniger Konsum“ Gottesdienst mit Pfarrerin Anke Claßen, Paulus-Kirche in Blexen/Friedrich-August-Hütte, Bromberger Str. 21, Nordenham
Sonntag, 18.03.2018, um 17 Uhr: „Energieverbrauch und Klimaschutz“  Gottesdienst mit Pfarrer Edgar Rebbe, Gemeindehaus St. Michael , Riesweg 30, Varel-Obenstrohe.

Kernstück der Aktion ist eine Fastenbroschüre, die zu wöchentlich unterschiedlichen Themen durch die Fastenzeit führt. „Anders unterwegs sein“ ist beispielsweise das Motto einer Woche, in der es darum geht, unser Mobilitätsverhalten zu überdenken und anders ans Ziel zu kommen. Die Woche „anders kochen“ soll den Blick auf Lebensmitteln neu schärfen. Weitere Impulse lauten: „anders umgehen mit dem eigenen Geld“ oder „weniger Energie verbrauchen“. So finden Interessierte jede Woche neue Anregungen, klimafreundlicher zu leben. Das Programm ist dabei so ausgelegt, dass jede/jeder individuell für sich am Fasten teilnehmen kann; es gibt aber auch Anregungen für die Umsetzung des Themas in Gemeindegruppen.

Weitere Informationen finden sie unter: www.klimafasten.de und auf der Webseite der oldenburgischen Kirche, über die auch die Fastenmaterialien kostenlos bestellt werden können: www.umwelt.kirche-oldenburg.de


Es wird auch eingeladen zum Teilen von Erfahrungen unter: www.klimafasten.de oder über Facebook, Twitter und Instagram unter #klimafasten.


Kontakt, Materialbestellung, Rückmeldung:
Umwelt, Klimaschutz und Energie
Gottorpstraße 14
26122 Oldenburg
umwelt@No Spamkirche-oldenburg.de
www.umwelt.kirche-oldenburg.de

Die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ist eine gemeinsame Initiative von:
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland, Diözesanrat der Katholiken im Bistum Hildesheim, Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg, Bremische Evangelische Kirche,  Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelische Kirche von Westfalen, Lippische Landeskirche, Evangelische Kirche im Rheinland, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, Evangelische Landeskirche in Baden.


Mitteilungen Filtern

Archiv


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

Newsletteranmeldung

Newsletter-Registrierung


Newsletter Abmeldung

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken