Frauke Lieberum, Russlanddeutsche in den Gemeinden der Bremischen Evangelischen Kirche. Bekannte und unbekannte Gemeindeglieder, Bremen 2015.
 

Mit einer Bestandaufnahme zur Beheimatung russlanddeutscher Gemeindeglieder in der Bremischen Kirche bietet dieses kurzweilig zu lesende Buch einen guten Einblick in die großstädtische Situation von Aussiedlerarbeit und Gemeindebindung. Dabei führt es sowohl in die Geschichte, Traditionsbüche und Migrationserfahrungen ein als auch in das konkrete und erstaunlich bunte Gemeindeleben vor Ort (einschließlich statistischer Zahlen). Dabei zeigt sich, dass vieles beim kirchlichen Einleben geglückt ist, jedoch nicht für alle Generationen und Milieus gleichermaßen.

 

Der abschließende Ausblick in die Zukunft macht deutlich, dass über viele besondere Prägungen der Aussiedler immer noch häufig kaum Kenntnisse herrschen, weshalb auf viele Erwartungen oder theologische Positionen (beispielsweise Kreuzsegnungswünsche, Taufverständnis, Geselligkeitsformen) nicht selten missverständlich reagiert wird. Dass hier die größte Gruppe, die seit 1945 in die Kirche eingewandert wird, in ihrem Wir-Gefühl noch immer zu wenig wahrgenommen wird, zeigt an, dass eine nachhaltiges Kennenlernen in Manchem noch aussteht.
  

Von Pfarrer Dr. Oliver Dürr

  

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken