Ortfried Kotzian: Wer sind die Russlanddeutschen? Leben, Schicksal und Kultur einer deutschen Volksgruppe im Osten Europas und in Mittelasien, Augsburg 2015.

 

Mit Dr. Kotzian, dem ehemaligen Direktor des Hauses des Deutschen Ostens in München, hat der Förderverein der Deutschen aus Russland in Augsburg e.V. einen renommierten Kenner der deutschen Heimatvertriebenengeschichte gewonnen. Das Buch bietet einen großen Kenntnisreichtum hinsichtlich Auswanderung, Beheimatung, Selbstverwaltung und -behauptung und nicht zuletzt erneuter Rückwanderung der Russlanddeutschen während zweieinhalb Jahrhunderte und ist dabei, auch eingedenk des reichen Bild- und Kartenmaterials, ausgesprochen gut zu lesen.

 

Besonders das letzte der fünf Kapitel über die „Neue Heimat“ reizt zur zukunftsorientierten Lektüre, da dort Fragen der geistig-kulturellen Integration und Identitätswahrung für heute aufgenommen werden. Vergleiche mit der Integration der Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg, aber auch spezifische Unterschiede zwischen den Generationen und Zukunftsfragen nach der Brückenfunktion der jüngeren Generationen in Richtung Osten öffnen dieses Buch für Perspektivensuche russlanddeutscher Prägung in Kirche und Gesellschaft.

Pfarrer Dr. Oliver Dürr

  

Newsletteranmeldung

Newsletter-Registrierung


Newsletter Abmeldung

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken