Gemeindekirchenratswahl 2012

Mit vielfältigen Aktionen haben die Gemeinden der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg für die Wahlen zu den Gemeindekirchenräten am 18. März geworben. Die Wahlergebnisse und Berichte über die Wahl finden Sie auf den Folgeseiten.

 

Wahlergebnisse

In der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg wurden am 18. März 955 Frauen und Männer in die Gemeindekirchenräte gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 14,13 Prozent. Dies ist im Vergleich zu den Wahlen im Jahr 2006 ein leichter Rückgang um 0,86 Prozent. Gewählt wurden 506 Frauen und 449 Männer. Der Anteil der Frauen bei den gewählten Kandidatinnen und Kandidaten stieg von 50,8 auf 53 Prozent, der Anteil der Männer ist von 49,2 Prozent auf 47 Prozent gesunken. Wiedergewählt wurden 578 Personen, das entspricht 60,52 Prozent. Es hatten sich 1.577 Menschen zur Wahl gestellt. Davon waren 854 Frauen und 723 Männer.

 

Hier finden Sie die aktuellen Ergebnisse der Wahl.

 

Hier finden Sie einen umfassenden Bericht zu den Wahlergebnissen.

 

 

 

 

Wahl-Splitter

Bereits im Vorfeld haben die Gemeinde viel Kreativität bei der Werbung für Gemeindekirchenratswahlen bewiesen. So gab es Werbestände auf Wochenmärkten und Einkaufszentren, in allen Kirchenkreisen Aktionen rund um das Gemeindekirchenrad als Werbeträger, Sonderausgaben von Gemeindebriefen, Banner an Kirchen und Gemeindehäusern und selbstgestaltete Anzeigen in der Tageszeitung.

  • Unter den ersten 100 Wählenden verloste die Kirchengemeinde Sengwarden eine freie, vordere Kirchenbank beim nächsten Weihnachtskrippenspiel. Freie Plätze in den Weihnachtsgottesdiensten wurden auf in der Kirchengemeinde Osternburg verlost.
  • Die Kirchengemeinde Osternburg stellte selbst gedrehten Wahlwerbespots bei der Internetplattform YouTube ein.
  • Von einer Luftballon-Aktion landete ein Ballon von Luise, 12 Jahre, aus Oldenburg im dänischen Ort Skerninge. Die Finderin meldete sich per E-Mail und wünschte einen guten Wahlverlauf.
  • Während die Gemeinden ihre Wahlergebnisse per Fax oder Mail durchgeben übermittelte eine Gemeinde ihre Ergebnisse per IPhone.
  • Als jüngste Kirchenälteste der oldenburgischen Kirche wurden gewählt: die 18-jährigen Jost Atzler (Kirchengemeinde Ohmstede / Kirchenkreis Oldenburg Stadt), Jannik Bruns Kirchengemeinde Elisabethfehn / Kirchenkreis Ammerland) und Sören Schweers (Kirchengemeinde Abbehausen / Kirchenkreis Wesermarsch).
  • "Es war ein wunderbarer, lebendiger Tag in Kirche und Gemeindehaus, mit über die ganzen Stunden verteilten netten Begegnungen. Der große Aufwand im Vorfeld der Wahl hat sich bei einer Wahlbeteiligung von 29,6 % (gegenüber 26,7 % in 2006) sehr gelohnt, unsere Kirchenältesten werden durch diese große Zahl an Stimmen hoch motiviert an die Arbeit gehen", mailte Pastor Stephan Meyer-Schürg von der Kirchengemeinde Hasbergen.
  • Eine Steigerung der Wahlbeteiligung 7,08 % verzeichnete die Kirchengemeinde Wangerooge. Pastor Günther Raschen mailte: "Es lag wohl auch daran, dass ich erst zwei Tage vor der Wahl diese etwas 'hintersinnige' Werbung in die Schaukästen hängte:"

Gemeindesuche

kirche-oldenburg.de

Newsletteranmeldung

Abonnieren Sie unseren Newsletter.




Weiterempfehlen

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken