Mo, 21.09.2020Niedersachsen bei Aktionswoche «Deutschland rettet Lebensmittel»

Oldenburg (epd). Mehr als 30 Einzelaktionen und Projekte aus Niedersachsen nehmen in dieser Woche an der bundesweiten Kampagne «Deutschland rettet Lebensmittel! Zu gut für die Tonne» teil. Ziel der bis zum Freitag laufenden Aktion sei es, Lebensmitteln mehr Wertschätzung entgegenzubringen, sagte die Leiterin des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (Zehn) mit Sitz in Oldenburg, Rike Bullwinkel, am Montag. Sie koordiniert die Aktionswoche in Niedersachsen. Jeder Deutsche werfe jährlich rund 85 Kilogramm Lebensmittel in den Müll.

 

Eine Übersicht aller niedersächsischen Projekte stehe im Internet unter www.zehn-niedersachsen.de/aktionen, sagte Bullwinkel. Die angemeldeten Projekte reichten von Online-Kursen bis hin zur Ernte von Kartoffeln für den Eigenbedarf in Barwedel bei Wolfsburg. Das Regionale Umweltzentrum Schortens widme sich der Lebensmittelrettung mit einem Koch-Workshop.


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

Newsletteranmeldung

Newsletter-Registrierung


Newsletter Abmeldung

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken