Zum Hauptinhalt springen

Alle Veranstaltungen der Frauenarbeit. Mehr lesen

Das Angebot

Angebot

Fortbildungen und Schulungen ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen sind ein wichtiger Bereich der kirchlichen Arbeit mit Frauen. Zur Ruhe kommen in einem eng getakteten Alltag? Auch das ist mit verschiedenen Angeboten möglich, etwa in Seminaren zum Durchatmen, zur Erholung von Körper, Geist und Seele. Diskussionen und Vorträge bringen zudem Frauen ins Gespräch, die Interesse haben an gesellschaftlichen, sozialpolitischen und feministisch-theologischen Fragestellungen.

Vielfältige Veranstaltungen – viele Ziele

  • Rückhalt geben im Alltag

  • das eigene Bewusstsein stärken

  • Impulse geben für die ehrenamtliche Arbeit, das Leben und den Glauben

  • qualifizierte Fortbildungen bieten

  • mit Veranstaltungen zum Nachdenken anregen

  • Gemeinschaft ermöglichen

  • einladen zur aktiven Mitarbeit

  • etwas von der befreienden Botschaft des Evangeliums sichtbar werden lassen

  • Einsatz für die Verwirklichung von geschlechtergerechten Verhältnissen

  • Forum für theologische und gesellschaftliche Themen bieten

  • eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung pflegen

Linktipps

Links

Die Evangelische Frauenarbeit der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg auf Facebook
www.facebook.com/Ev.Frauenarbeit.OL      

EFiD
www.evangelischefrauen-deutschland.de

Weltgebetstagskommitee
www.weltgebetstag.de

Norddeutsche Mission
www.norddeutschemission.de

Stiftung Evangelische Frauen helfen Frauen
www.ev-frauen-helfen-frauen.de  

Gleichstellungsbeauftragte der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Frauenarbeit im Gustav-Adolf-Werk
www.gustav-adolf-werk.de/frauenarbeit_mitmachen.html

Landesfrauenrat Niedersachsen e. V.
www.landesfrauenrat-nds.de

Deutscher Frauenrat
www.frauenrat.de

Frauenmahl
www.evangelischefrauen-deutschland.de/Frauenmahl

Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen
www.evangelische-konfoederation.de

Christlich leben auf Augenhöhe

Weltgebetstag

Der Weltgebetstag setzt ein Zeichen für die Gleichberechtigung der Frauen

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr am ersten Freitag im März gefeiert. An diesem Tag setzen Christinnen und Christen in aller Welt ein Zeichen, um Frauen zu stärken.

Gastfreundschaft, Gebete und Erfahrungen – den Weltgebetstag erleben Menschen solidarisch auf Augenhöhe miteinander. Christinnen unterschiedlicher Konfessionen bereiten die Gottesdienste vor und leiten sie auch. 

Ein wichtiges Zeichen dieser Solidarität mit Frauen und Mädchen weltweit ist die Kollekte aus den Gottesdiensten. Mit diesen Spenden werden zahlreiche Frauen- und Mädchen-Organisationen in vielen verschiedenen Ländern gefördert.

Die Idee des Weltgebetstags
Ein Gebet wandert 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander. Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstags. Gemeinsam beten und handeln sie dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So wurde der Weltgebetstag in den vergangenen 130 Jahren zur größten Basisbewegung christlicher Frauen.

Immer am ersten Freitag im März beschäftigt sich der Weltgebetstag mit der Lebenssituation von Frauen eines bestimmten Landes. In den vergangenen Jahren standen beispielsweise Ägypten, Kuba, Malaysia oder Slowenien im Mittelpunkt. Christinnen aus dem jeweiligen Land wählen Texte, Gebete und Lieder aus, die als Grundlage für die Weltgebetstags-Gottesdienste dienen. 

Was ist das Ziel?
Durch das gemeinsame Engagement beim Weltgebetstag lernen sich Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen kennen. In vielen Städten und Dörfern gibt es dank des Weltgebetstags seit vielen Jahrzehnten enge Kontakte zwischen den Kirchengemeinden. Beim Weltgebetstag sprechen die Frauen nicht nur über Ökumene und Solidarität, sondern leben sie auch.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Weltgebetstags.

Was wir tun, ist berichtenswert

Medienberichte

Die Frauenarbeit in den Medien

Mit eigenen Beiträgen ist das Team der Frauenarbeit auch in den Medien vertreten – etwa mit einem „Wort zum Sonntag“ in der Tageszeitung, Radiogottesdiensten, Presse-Berichterstattung und Artikeln auf unserer Homepage. Wir haben Lesens- und Hörenswertes der vergangenen Monate für Sie zusammengestellt.

So Gott will - Wort zum Sonntag von Dr. Andrea Schrimm-Heins in der NWZ vom 9. Oktober 2021

Hunger nach Gemeinschaft - Wort zum Sonntag von Dr. Andrea Schrimm-Heins in der NWZ vom 26. Juni 2021

Frauen tragen in Belastungs- und Trennungssituationen meist eine besonders hohe Verantwortung: Evangelische Frauen helfen Frauen - Stiftung unterstützt seit 2008 Frauen im Oldenburger Land - Bericht auf der Homepage der der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg vom 31. Mai 2021

Wege aus der Ohnmacht: Radiogottesdienst zum evangelischen Frauensonntag - Bericht von Ulf Preuß auf der Homepage der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg vom 12. April 2021

Radiogottesdienst am 11. April 2021 - Große Kirche in Leer: Predigt von Pastorin Kathrin Oxen - Beitrag unter Evangelische Kirche im NDR" auf der Homepage www.ndr.de/kirche

„Worauf bauen wir?" - Weltgebetstag 2021: Am 5. März feiern viele Gemeinden im Oldenburger Land den Weltgebetstag - Bericht von Bärbel Romey auf der Homepage der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg vom 26. Februar 2021

Fünf Fragen an Dr. Andrea Schrimm-Heins, Leiterin der Frauenarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, über die Befreiung aus Rollenstereotypen, die Herausforderungen der Bildungsarbeit in der Pandemie und Diversität der Lebensformen als kirchliche Herausforderung - Interview auf der Webseite des Rogate-Klosters Sankt Michael zu Berlin vom 10. Februar 2021 

Trotz Corona Frauenpower in 150 Ländern: Weltgebetstag anders als sonst - Moderne Themen, wenig Nachwuchs - Bericht von Susanne Gloger in der NWZ vom 10. Februar 2021 mit Vorstellung von Andrea Gärtig und ergänzendem Bericht über Klimawandel im Südpazifik und Gewalt gegen Frauen

Veranstaltungen der Frauenarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg

Veranstaltungen

Veranstaltungen der Frauenarbeit der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg