Di, 06.10.2020Oldenburg für Verwendung von Recyclingpapier geehrt

Oldenburg/Cuxhaven (epd). Die Stadt Oldenburg ist für besonderes Engagement bei der Verwendung von Recyclingpapier von der Initiative Pro Recyclingpapier als «Mehrfachsieger» geehrt worden. Die Stadt erbringe laut der Organisation seit zwei Jahren Bestleistungen im Papieratlas-Städtewettbewerb, teilte die Stadt Oldenburg am Dienstag mit. Weitere «Mehrfachsieger» sind die Städte Essen, Bonn, Freiburg, Siegen und Solingen. Erlangen ist die «Recyclingpapierfreundlichste Stadt» und Cuxhaven der «Aufsteiger des Jahres».

 

Die Auszeichnung würdige die Anstrengungen der Stadt, den Ressourcenverbrauch zu senken, sagte Umweltdezernent Sven Uhrhan. Außerdem bestätige sie den erst kürzlich erhaltenen Titel einer «Klimakommune». Weil die Stadt Recycling- statt Frischfaserpapier nutze, habe sie in den vergangenen zwei Jahren mehr als 6,6 Millionen Liter Wasser und über 1,3 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart.

 

Der Papieratlas bildet eigenen Angaben zufolge seit 2008 den Papierverbrauch und den Anteil von Papier mit dem Blauen Umweltengel in deutschen Städten ab. Partner des Wettbewerbs sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt, der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. In diesem Jahr hätten die 99 teilnehmenden Groß- und Mittelstädte mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von 91 Prozent eine neue Bestmarke erreicht.

 

Neben dem Städtewettbewerb können seit 2016 auch Hochschulen und seit 2018 Landkreise am Papieratlas teilnehmen. Die diesjährigen Auszeichnungen in diesen Kategorien gingen an die Universität Tübingen, die Fern-Universität in Hagen und die Universität zu Köln sowie an den Kreis Paderborn und den Ilm-Kreis in Thüringen.


Pressestelle

Kann die Pressestelle etwas für Sie tun? Hier finden Sie den Kontakt zu uns.

Newsletteranmeldung

Newsletter-Registrierung


Newsletter Abmeldung

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken